Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Login
Login

Bitte füllen Sie die Felder aus. Angaben mit einem * werden benötigt.

an mich erinnern
Mein Profil
Header Mobile Header
    Nachricht vom 15.02.15 | mitteldeutsche handwerksmesse

    Abschlussbericht

    Messeduo mit großem Besucherandrang: 178.600 bei HAUS-GARTEN-FREIZEIT und mitteldeutscher handwerksmesse

    Leipziger Messegeschichte erleben, blühende Gartenlandschaften bewundern, exklusive Wohnungseinrichtungen entdecken oder sich vom Fachmann zum Thema Bauen und Sanieren beraten lassen. Die Vielfalt an Angeboten, Produkten und Dienstleistungen auf der HAUS-GARTEN-FREIZEIT und mitteldeutschen handwerkmesse war nahezu grenzenlos und lockte in den vergangenen neun Tagen 178.600 Besucher auf das Leipziger Messegelände.

    „Heute enden die HAUS-GARTEN-FREIZEIT sowie die mitteldeutsche handwerksmesse mit einem sehr guten Ergebnis. 178.600 Besucher kamen, um sich vom vielseitigen Messeangebot und den verschiedenen Erlebniswelten des Messeduos begeistern zu lassen“, sagt Martin Buhl-Wagner, Sprecher der Geschäftsführung der Leipziger Messe und fügt hinzu: „Die hohen Besucherzahlen unterstreichen erneut die Anziehungskraft der beiden Messen.“ Laut einer Befragung des unabhängigen Marktforschungsinstituts FGM Market Insights gaben 90 Prozent (2014: 86 Prozent) der Besucher an, dass sich der Besuch gelohnt habe. 96 Prozent (2014: 92 Prozent) würden einen Besuch ihren Freunden und Verwandten empfehlen.

    Vielfältiges Produktangebot begeistert Besucher

    An neun Messetagen zeigten 1.100 Aussteller die neusten Angebote für Garten, Bauen, Wohnen, Renovieren, Einrichten und Mode. Die Besucherbefragung zeigte, dass die Besucher vor allem auf die Messe kamen, um Anregungen zu bekommen (83 Prozent). „Die Besucher der HAUS-GARTEN-FREIZEIT schätzen die große Produktvielfalt und die Möglichkeit, zu stöbern, auszuprobieren, zu testen und wichtige Tipps sowie Informationen vom Fachmann zu erhalten“, erklärt Projektdirektorin Bettina Kaiser. Zu den beliebtesten Angebotsbereichen gehörten Garten, Freizeitgestaltung sowie Modernisieren/ Sanieren/Bauen. Auf der mitteldeutschen handwerksmesse begeisterten vor allem die Bereiche Bau/Ausbau, Beratung/Dienstleistung sowie Wohnen. 76 Prozent der Besucher kauften oder lösten eine Bestellung aus und gaben dabei im Durchschnitt 112 Euro aus. Der Zuspruch der Besucher wirkte sich auch positiv auf die Ausstellerzufriedenheit aus. 85 Prozent der Aussteller der HAUS-GARTEN-FREIZEIT und 83 Prozent der Aussteller der mitteldeutschen handwerksmesse sind mit dem Messeerfolg sehr zufrieden. Über 80 Prozent der Aussteller beider Messen planen im nächsten Jahr wiederzukommen.

    „In Leipzig steht ein Doppel-M“ 850 Jahre Messegeschichte in der Glashalle

    Mit der Sonderschau „In Leipzig steht ein Doppel-M“ läutete die HAUS-GARTEN-FREIZEIT das Jubiläumsjahr „850 Jahre Leipziger Messen“ ein. Neun Tage lang konnten die Besucher in der Glashalle in die Leipziger Messegeschichte eintauchen. Vor Fassaden historischer Innenstadt-Messehäusern präsentierten unter anderem Pralinenhersteller, Spielzeugmanufakturen, Kaffeeröstereien und Verlage ihre Produkte. Ein begehbares Doppel-M zeigte in einer Fotoausstellung „MesseMomente im Fokus der Kamera“. Dahinter boten im Trubel einer traditionellen Markthalle Händler ihre regionalen und internationalen Waren feil. Eine Videoinstallation entführte mit Bild und Ton in längst vergangene Messezeiten. Im Rahmen der Jubiläumsfeierlichkeiten ist sie von Juli bis November im Stadtgeschichtlichen Museum Leipzig zu sehen.

    Frühblüher holen Frühling nach Leipzig

    Die Sonne strahlte vom blauen Himmel und rund 850 Frühblüher holten den ersehnten Frühling nach Leipzig. Blühend bunt feierte die Sonderschau „Jubiläumsgärten“ 850 Jahre Leipziger Messen und reihte sich damit in den Chor der Gratulanten zum Jubiläum ein. In Messehalle 1 schufen Landschaftsgestalter und Gärtnereien auf 1.000 Quadratmesser eine florale Geburtstagstafel. Highlight waren eine fünf Meter hohe Blumentorte und der größte Blumenstrauß Deutschlands. Historische Apfelsorten der letzten 850 Jahre rundeten das gärtnerische Angebot ab. Auch die Kleingärtner hatten allen Grund zu feiern. Der Stadtverband Leipzig der Kleingärtner ist seit der ersten HAUS-GARTEN-FREIZEIT im Jahr 1991 fester Bestandteil der Messe. Die Hobbygärtner berieten zu Themen wie Obstbaumschnitt oder Vogelschutz und ließen kleine Messebesucher Blumenzwiebeln pflanzen.

    Vielfältiges Handwerk erleben

    Neun Tage lang zeigten Handwerksbetriebe aus Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Mecklenburg-Vorpommern die ganze Vielfalt des Handwerks. „Handwerk erlebbar machen“, so beschrieb Martin Buhl-Wagner zur feierlichen Eröffnung am Samstag, 7. Februar das Motto der 18. mitteldeutschen handwerksmesse. Besucher konnten in lebendigen Werkstätten Zimmermänner, Stuckateure und Heizungsinstallateure bei ihrer Arbeit beobachten. Zu den beliebtesten Sonderschauen zählten erneut die gläserne Bäckerei sowie Fleischerei, die Tradition und Innovation im Lebensmittelhandwerk zeigten.

    An den wechselnden Thementagen konnten Besucher die ganze Vielfalt des Handwerks erleben. Zu Beginn zeigten sich Handwerksbetriebe „mobil & umweltfreundlich“, berieten zu Energiefragen, aber präsentierten auch Angebote zur Mobilität und Gesundheit des Menschen. Für jeden Geschmack war zum Schwerpunktthema „genussvoll & lebenswert“ etwas dabei: Hier zeigten Lebensmittelhandwerker wie Brauer und Chocolatier ihr Können und Besucher waren eingeladen Wilddelikatessen zu probieren oder sich in Kaffeehausatmosphäre zu entspannen. Mit dem Schwerpunkt „jung & kreativ“ klangen die Thementage aus. Hier präsentierten Schneider ihre aktuellen Kollektionen. Eine Schnitzschule gab Einblicke in ihr Angebot und kreative Schmuckdesigner zeigten ihre Stücke.

    Die Schirmherrschaft über die mitteldeutsche handwerksmesse 2015 hatte der Freistaat Thüringen inne. Zur Eröffnung sprach der neugewählte Ministerpräsident Bodo Ramelow.

    Die HAUS-GARTEN-FREIZEIT und die mitteldeutsche handwerksmesse 2016 finden vom 13. bis 21. Februar auf dem Leipziger Messegelände statt.

    Austellerstimmen zur HAUS-GARTEN-FREIZEIT

    Beratung direkt beim Kunden

    Folienfenster und Markisen wurden am stärksten nachgefragt. Zum Teil wurde die Beratung nicht nur am Messestand, sondern gleich beim Kunden vor Ort durchgeführt. Das lief sehr gut und wir sind sehr zufrieden. Auch nach der Messe rechnen wir mit weiteren Geschäftsabschlüssen. 2016 sind wir auf jeden Fall wieder da und freuen uns dann schon auf unsere zehnte Messeteilnahme hier in Leipzig.

    Edwina Berger, Geschäftsführerin Kossin Rolladentechnik und Markisen GmbH

    Gestandene Messe mit Flair und Qualität

    Wir kommen garantiert im nächsten Jahr wieder. Die Leipziger Messe ist der Anziehungspunkt für den Markt im Osten Deutschlands. Sehr schön ist, dass die HAUS-GARTEN-FREIZEIT kein Jahrmarkt, sondern eine gestandene Messe mit Flair und Qualität ist. Der Kontakt mit den Besuchern war sehr angenehm und von der Resonanz her zufriedenstellend. Wir rechnen daher mit einem guten Nachmessegeschäft.

    Uwe Glup, Geschäftsführer Alukov Deutschland GmbH

    Guter Verkauf am Messestand

    Die HAUS-GARTEN-FREIZEIT lohnt sich für uns immer. Wir sind seit vielen Jahren Aussteller, treffen hier unsere Bestandskunden und erweitern unseren überregionalen Kundenstamm. Dieses Jahr haben wir bereits am Stand sehr gut verkauft. Traditionell ist dann auch im Nachgang der Messe mit einem ordentlichen Absatz zu rechnen. Mit unserer Messebeteiligung sind wir sehr zufrieden und kommen im nächsten Jahr gerne wieder.

    Dietmar Steindorf, Geschäftsführer Musikhaus Syhre

    Stete Steigerung der Abschlüsse

    Wir haben für die diesjährige Messe unseren Stand vergrößert und sind daher noch besser sichtbar. Mit der Resonanz der Besucher sind wir zufrieden. Leipzig ist eine Messestadt und das merkt man. Von der kompletten Erstberatung bis hin zur konkreten Nachfrage reichen die Anfragen der Kunden. Mittlerweile besucht uns eine Stammkundschaft am Stand. Der Verkauf direkt am Strand lief gut und auch in diesem Jahr konnten wir wieder die Anzahl der Abschlüsse steigern. Im nächsten Jahr sind wir auf jeden Fall wieder da.

    Steffen Hübner, Inhaber EHS

    Enormer Besucherstrom

    Mit dem Besucherstrom sind wir sehr zufrieden. Das war enorm. Wir sind zum 20. Mal da und erreichen hier traditionell auch unsere überregionalen Kunden. Da ein Pool im Regelfall nur einmal im Leben gekauft wird, ist die Erstakquise für uns sehr wichtig. Das lief in diesem Jahr sehr gut. Wir rechnen daher mit einem guten Nachmessegeschäft. Im nächsten Jahr sind wir wieder da.

    Jens Röhl jun., Inhaber Gartencenter Röhl & Sohn, Gartencenter & Baumarkt-handelsgesellschaft OHG

    Positive Überraschung zur Messepremiere

    Wir waren das erste Mal auf der HAUS-GARTEN-FREIZEIT und sind positiv überrascht. Unser Stand wurde durchweg gut frequentiert. Das gute Unterhaltungsprogramm in der Glashalle sorgte für einen großen Besucherstrom. Wir können gar nicht genug loben, haben ein aufgeschlossenes Publikum erlebt und gut verkauft.

    Ralf Vodermayer, Außendienstmitarbeiter Caritas/Rotstern

    Ausstellerstimmen zur mitteldeutschen handwerksmesse

    Gezielter Besuch mit Kaufinteresse

    Auf dem Gemeinschaftsstand der Handwerkskammern aus Ostthüringen, Südthüringen und Erfurt präsentieren wir sowohl Aussteller aus dem Kunsthandwerk als auch aus dem Vollhandwerk. Wir sind seit vielen Jahren Aussteller und kommen immer wieder gern nach Leipzig. Die mitteldeutsche handwerksmesse ist genau die richtige Adresse für uns. Mittlerweile kommen die Besucher gezielt an unseren Stand und lösen Aufträge bei unseren Mitgliedern aus. Auch für die Nachwuchsgewinnung ist die mitteldeutsche handwerksmesse eine gute Adresse. So präsentierte sich beispielsweise die Schnitzschule Empfertshausen im Rahmen der Thementage und sucht so neue Azubis.

    Adrian Schröter, Messeberater der Handwerkskammer Ostthüringen

    Gutes Nachmessegeschäft erwartet

    Wir sind das dritte Mal auf der Messe und schätzen die hochwertigen Gespräche mit den Besuchern. Da es unser Ziel ist, Kunden mit einem Anspruch an Qualität zu erreichen, nutzen wir die mitteldeutsche handwerksmesse zur Präsentation. Auf der mitteldeutschen handwerksmesse haben wir in der Vergangenheit schon gute Erfahrungen gemacht und rechnen auch in diesem Jahr wieder mit einem guten Nachmessegeschäft. Im kommenden Jahr sind wir auf jeden Fall wieder vertreten.

    Carsten Rost, Geschäftsführer Glaserei Siegfried Fuchs GmbH

    Viele persönliche Kontakte dank großem Einzugsgebiet

    Die mitteldeutsche handwerksmesse hat ein sehr großes Einzugsgebiet und ist für unser Unternehmen wichtig, um für unsere Kunden ansprechbar zu sein. Viele Standbesucher informieren sich vorab im Internet und suchen dann bei uns den persönlichen Kontakt. Da der Kauf einer Sauna eine langfristige Investition ist, werden auch die Kaufentscheidungen mit Bedacht gefällt. Mit dem diesjährigen Kundeninteresse sind wir zufrieden und rechnen mit einem guten Nachmessegeschäft. Seit mehr als zehn Jahren sind wir in Leipzig Aussteller und werden mit Sicherheit auch 2016 wieder vertreten sein.

    Mario Schöne, Inhaber Tischlerei Schöne

    Einzugsgebiet erweitert

    Mit der Messebeteiligung wollten wir unser Einzugsgebiet erweitern und uns in der Region bekannt machen. Die Besucher kommen mit konkreten Anfragen an unseren Stand und interessieren sich vor allem für die stromlose Kleinkläranlage. Aufgrund der guten Gespräche rechnen wir im Nachgang der Messe mit Aufträgen und ziehen ein positives Fazit unserer ersten Teilnahme auf der mitteldeutschen handwerksmesse.

    Marco Lasse, Vertriebsmitarbeiter Pumpenservice Billig

    Funktionierende Kundenakquise

    Die Kundenakquise auf der mitteldeutsche handwerksmesse funktioniert. Der Zuspruch am Stand ist zufriedenstellend, wir konnten zahlreiche Gespräche führen. Aufgrund unserer hochpreisigen Angebote sind auch die Entscheidungen eher langfristig. Aus diesem Grund haben wir uns in diesem Jahr besonders über die konkreten Nachfragen gefreut und kommen im nächsten Jahr sicher wieder.

    Ralf Moritz, Inhaber Heizungsbau Moritz

    Über die Leipziger Messe

    Die Leipziger Messe gehört zu den zehn führenden deutschen Messegesellschaften und den Top 50 weltweit. Als einer der ältesten Messeplätze der Welt begeht sie 2015 das Jubiläum „850 Jahre Leipziger Messen“. Die Leipziger Messe Unternehmensgruppe führt Veranstaltungen in Leipzig und an verschiedenen Standorten im In- und Ausland durch. Mit den fünf Tochtergesellschaften und dem Congress Center Leipzig (CCL) bietet die Unternehmensgruppe eine integrierte Veranstaltungskompetenz, die beispielhaft für die Organisation moderner Messen, Kongresse und Events ist. Dank dieses Angebots kürten Kunden und Besucher die Leipziger Messe 2014 zum Service-Champion der Messebranche in Deutschlands größtem Service-Ranking.

    Der Messeplatz Leipzig umfasst eine Ausstellungsfläche von 111.300 m² und ein Freigelände von 70.000 m². Jährlich finden etwa 40 Messen, rund 100 Kongresse, zahlreiche Corporate Business Veranstaltungen und Events mit über 11.000 Ausstellern und 1,2 Millionen Besuchern aus aller Welt statt. Als erste deutsche Messegesellschaft wurde Leipzig nach Green Globe Standards zertifiziert. Ein Leitmotiv des unternehmerischen Handelns ist die Nachhaltigkeit.


    Ansprechpartner für die Presse

    PR / Pressesprecherin
    Frau Patricia Grünzweig
    Telefon: +49 341 678 65 44
    Fax: +49 341 678 16 65 44
    E-Mail: p.gruenzweig@leipziger-messe.de


    Downloads

    PM_Abschlussmeldung_HAUS-GARTEN-FREIZEIT_mitteldeutsche handwerksmesse (RTF, 105,67 kB)button imagebutton image


    Links

    Internet:

    http://www.handwerksmesse-leipzig.de

    http://www.leipziger-messe.de

    Seite drucken
    Zurück nach oben
    Datenschutz & Haftung| Impressum| Leipziger Messe GmbH, Messe-Allee 1, 04356 Leipzig © Leipziger Messe 2017. Alle Rechte vorbehalten