Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Login
Login

Bitte füllen Sie die Felder aus. Angaben mit einem * werden benötigt.

an mich erinnern
Mein Profil
Header Mobile Header
    Nachricht vom 06.02.13 | mitteldeutsche handwerksmesse

    mitteldeutsche handwerksmesse 2013: Plattform für wegweisende Innovationen

    Deutschlands Zukunft ist handgemacht. Das belegt die aktuelle Studie der Prognos AG. In 35 Themenfeldern untersuchte das Wirtschaftsforschungs- unternehmen die Rolle des Handwerks für die Zukunftsfähigkeit der Gesellschaft. Ob Energiewende, Mobilität, demografischer Wandel oder Fachkräftesicherung – ohne Handwerk geht es nicht. Die innovative Kraft des Handwerks stellt die 16. mitteldeutsche handwerksmesse ab Samstag auf dem Leipziger Messegelände vor. 245 Aussteller, Live-Vorführungen und ein Fachforum präsentieren vom 9. bis 17. Februar Qualität und Vielfältigkeit der „Wirtschaftsmacht von nebenan“.

    Nach Schätzung der Prognos-Studie werden im Jahr 2020 etwa 116 Millionen Kilowatt Strom durch erneuerbare Energie erzeugt – die Anlagen dafür zum Großteil von Handwerks-Profis aufgebaut und gewartet. Auch für umweltschonende Fortbewegungsmittel setzt sich das Handwerk ein: Schon 2011 wurden rund 300.000 vom Handwerk gebaute E-Bikes zugelassen, bis 2020 soll sich die Zahl verdoppelt haben. Nachhaltige Energie kommt zudem in Wohnungen zum Einsatz. So sollen 10 Millionen Heizungen bis 2020 umweltfreundlich modernisiert werden – durch das Handwerk. „Nachhaltiges Handeln ist die wichtigste Voraussetzung, um die Lebensqualität in unserer Gesellschaft zu erhalten. Darauf ist das Handwerk vorbereitet und arbeitet stetig daran“, so Martin Buhl-Wagner, Sprecher der Geschäftsführung der Leipziger Messe. „Als wichtigste Plattform des mitteldeutschen Handwerks bieten wir in Leipzig eine Veranstaltung mit zukunftsweisenden Innovationen. Die Besucher können mit Handwerkern der Region ins Gespräch kommen und sich zu aktuellen Themen austauschen.“ Es werden 245 Aussteller aus den Bereichen Bau und Ausbau, Wohnen, Kunsthandwerk, Gesundheit und Lebensgefühl, Nahrungsmittelhandwerk, Fahrzeuge sowie Seltenes Handwerk erwartet.

    Erstmals drei Themenschwerpunkte
    Erstmals präsentiert sich die mitteldeutsche handwerksmesse mit drei Themenschwerpunkten: „mobil & umweltfreundlich“ zeigt sich das Handwerk vom 10. bis 12. Februar mit Elektrofahrzeugen sowie umweltfreundlichen Angeboten und widmet sich damit direkt zum Start der Messetage einem nachhaltigen Thema. Der Aspekt Gesundheit und Mobilität wird während der Thementage ebenfalls dargestellt. „genussvoll & lebenswert“ geht es am 13. und 14. Februar zu. Dann rücken handwerkliche Berufe rund um Genuss und Ernährung in den Mittelpunkt der Messe: vom Bäcker, über den Chocolatier bis zum Fleischer. Sogar ein Bratwurstdiplom können Besucher vor Ort ablegen. Am 15. und 16. Februar präsentiert sich das Handwerk „vielfältig & kreativ“. Designer von Schmuck, Bekleidung und Holzkunst stellen ihre Kollektionen vor. Am Bildungstag (15. Februar) können sich die Besucher zum Thema Ausbildung rund um das Handwerk informieren – auch ein echter Zukunftsfaktor, denn knapp 30 Prozent aller Auszubildenden lernen im Handwerk.

    Weltmeisterliches Flair mit Trainingslager für die World Skills
    Weltmeisterliches Flair verbreiten auf der mitteldeutschen handwerksmesse zwei Auszubildende im Bereich Sanitär- und Heizungsbau. Unter den Augen der Besucher trainieren sie für die WorldSkills 2013 – die Weltmeisterschaften der Berufe, welche im Juli auf dem Leipziger Messegelände stattfinden. Matthias Köfer aus Ansbach in Mittelfranken und Kurt Schieck aus Chemnitz konnten sich im nationalen Qualifikationsentscheid durchsetzen. Nach einem ersten internationalen Trainingslager im Januar werden sie auf der mitteldeutschen handwerksmesse unter Wettbewerbsbedingungen trainieren. Vor Ort fertigen sie aus Kupferrohren vor den Augen der Besucher die Silhouette Leipzigs beziehungsweise das Leipziger Völkerschlachtdenkmal.

    Sachsen-Anhalt übernimmt Schirmherrschaft
    2013 übernimmt Sachsen-Anhalt die Schirmherrschaft der mitteldeutschen handwerksmesse, daher werden die Messetage feierlich von Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff am Samstag, 9. Februar eröffnet. Darüber stellen die Handwerkskammern aus Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Mecklenburg-Vorpommern an Gemeinschaftsständen regionale Produkte und Dienstleistungen vor.

    Während der Messetage können die Besucher Handwerk nicht nur sehen, sondern auch live erleben. Stuckateure zeigen vor Ort ihre kunstvolle Arbeit, Korbmacher lassen vor den Augen der Besucher kleine Meisterwerke entstehen. In der Gläsernen Bäckerei und Gläsernen Fleischerei entstehen täglich vor den Augen der Besucher kulinarische Leckereien.

    Öffnungszeiten und Preise
    Die mitteldeutsche handwerksmesse findet vom 9. bis 17. Februar parallel zur großen Verbraucherschau HAUS-GARTEN-FREIZEIT statt. Dort präsentieren mehr als 850 Aussteller alles rund um die Themen Garten, Freizeit, Haus und Wohnen. Vom 14. bis 17. Februar wird das Duo durch die Wassersportmesse Beach & Boat ergänzt. Die Tageskarten gelten für alle drei Messen und kosten 9,50 Euro, ermäßigt 7 Euro.

    Über die Leipziger Messe.
    Die Leipziger Messe zählt zu den ältesten und führenden deutschen Messegesellschaften. Davon zeugt ihre fast 850-jährige Geschichte. Seit 1996 verfügt sie über eines der modernsten Messegelände weltweit. Es umfasst eine Hallenfläche von 111.300 m² und ein Freigelände von 70.000 m². Die Kombination mit dem Congress Center Leipzig verleiht dem Areal höchste Flexibilität für Veranstaltungen jeder Art und Größe. Jährlich finden etwa 40 Messen, 100 Kongresse, zahlreiche Corporate Business Veranstaltungen und Events mit rund 10.000 Ausstellern und 1,3 Millionen Besuchern aus aller Welt statt. Als umfassender Dienstleister bildet das Unternehmen die gesamte Kette des Veranstaltungsgeschäftes ab - von der Konzeption und Planung bis zur Durchführung von Präsentationen einschließlich der Gastronomie. Als erste deutsche Messegesellschaft wurde Leipzig nach Green-Globe-Standards zertifiziert. Ein Leitmotiv des unternehmerischen Handelns ist die Nachhaltigkeit.


    Ansprechpartner für die Presse

    PR / Pressesprecher
    Frau Julia Lücke
    Telefon: +49 341 678 65 55
    Fax: +49 341 678 16 65 55
    E-Mail: j.luecke@leipziger-messe.de


    Downloads

    PM_mitteldeutsche_handwerksmesse_Überblick (RTF, 84,81 kB)button imagebutton image


    Links

    Internet:

    http://www.handwerksmesse-leipzig.de

    http://www.leipziger-messe.de

    Seite drucken
    Zurück nach oben
    Datenschutz & Haftung| Impressum| Leipziger Messe GmbH, Messe-Allee 1, 04356 Leipzig © Leipziger Messe 2017. Alle Rechte vorbehalten