Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Login
Login

Bitte füllen Sie die Felder aus. Angaben mit einem * werden benötigt.

an mich erinnern
Mein Profil
Header Mobile Header
    Nachricht vom 13.07.11 | mitteldeutsche handwerksmesse

    Sächsisches Innenministerium hat Schirmherrschaft für Mitteldeutsches Bauforum übernommen

    Sächsischer Staatspreis für Baukultur wird in Leipzig verliehen

    Leipzig, 13. Juli 2011

    Für die Premiere des Mitteldeutschen Bauforums vom 12. bis 14. Oktober 2011 in Leipzig hat das Sächsische Staatsministerium des Innern (SMI) die Schirmherrschaft übernommen. Das Ministerium eröffnet am ersten Tag das Fachprogramm mit Grundlagen zur Stadtentwicklungsstrategie 2020 und stellt Perspektiven der Wohnungsbau- und Stadtentwicklung vor.

    Demnach steht die Stärkung der Innenstädte des Freistaates im Mittelpunkt. Im Fokus stehen Themen wie die Entwicklung brachliegender Grundstücke in Innenstädten für die Wohnraumnutzung, die Schließung von Baulücken, die Sanierung bedarfsgerechter Altbauten unter Berücksichtigung neuer Anforderungen wie Energieeffizienz, Lärmschutz und Barrierefreiheit sowie die Schaffung von Grün- und Spielflächen. Mit einem attraktiven Umfeld soll es unter anderem gelingen, gut ausgebildete Arbeitskräfte in den sächsischen Städten zu halten. „Wenn wir um Fachkräfte werben wollen, sind schöne Wohnungen und intakte Quartiere ein echtes Argument. Dazu gehören natürlich auch eine gute soziale Infrastruktur, Spielplätze und Grünflächen“, so der sächsische Innenminister Markus Ulbig.

    Vor dem Hintergrund des demografischen Wandels in Sachsen, der einen Einwohnerverlust von 300.000 Menschen nach sich zieht, erklärt der Staatsminister: „Wir müssen die Funktionalität unserer Städte auf weniger Einwohner einrichten. Gleichzeitig sind insbesondere die Belange von Familien mit Kindern, Senioren und Menschen mit Behinderung ausreichend zu berücksichtigen“.

    Parallel zum Mitteldeutschen Bauforum veranstaltet die Leipziger Messe die efa - 12. Fachmesse für Gebäude- und Elektrotechnik, Klima und Automation sowie die SHKG - Messe für Sanitär, Heizung, Klima und Gebäudeautomation. Im Rahmen der gemeinsamen Eröffnungsveranstaltung am Abend des 11. Oktober 2011 wird der sechste Sächsische Staatspreis für Baukultur verliehen. Die Auszeichnung ehrt Bauvorhaben, die das Niveau der Baukultur im Freistaat Sachsen anheben und dabei schonend mit den natürlichen Ressourcen umgehen. Wie schon im Vorjahr steht das Thema „Wasser - Bau - Kultur“ im Blickpunkt. Während jedoch 2010 Instandsetzungen und Erweiterungen bestehender Bauwerke geehrt wurden, geht es in diesem Jahr ausschließlich um Neubauten, die seit 2001 errichtet worden sind. Eine neunköpfige Jury unter Vorsitz von Ulrich Klaus, Abteilungsleiter Wasser, Boden, Werkstoffe im Sächsischen Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft, beurteilt die eingereichten Beiträge. Maßgebende Bewertungskriterien sind Innovation, Funktion, Gestaltung, Konstruktion, Umgang mit den Ressourcen sowie Auswirkungen auf andere Bereiche. Eine Stele mit einer Plakette würdigt das prämierte Objekt.


    Ansprechpartner für die Presse

    PR / Pressesprecher
    Frau Gabriele Groeger
    Telefon: +49 341 678 65 64
    Fax: +49 341 678 65 12
    E-Mail: g.groeger@leipziger-messe.de


    Downloads

    PM-SMI.rtf (RTF, 56,63 kB)button image

    Links

    Internet:

    http://www.handwerksmesse-leipzig.de

    http://www.leipziger-messe.de

    Seite drucken
    Zurück nach oben
    Datenschutz & Haftung| Impressum| Leipziger Messe GmbH, Messe-Allee 1, 04356 Leipzig © Leipziger Messe 2017. Alle Rechte vorbehalten